Was ist Anti-Aging?

Unter Anti-Aging sind alle medizinischen Maßnahmen zusammengefaßt, mit denen unsere Alterungsprozesse verzögert, aufgehalten oder sogar wieder rückgängig gemacht werden.

Worauf basiert die Anti-Aging-Medizin?

Grundlagen sind die Prinzipien einer sehr frühen Erkennung, Vorbeugung und Normalisierung altersbezogener Veränderungen. Sie führt sowohl zu einer gesünderen, besseren Lebensqualität als auch zu einer verlängerten Lebenserwartung. Dies gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.

Das Anti-Aging-Konzept

Hormonersatz
gezielter Ausgleich der mit zunehmendem Alter nachlassenden Hormonproduktion
Supplementierung
Vitamine, Nahrungsergänzungsstoffe
Verjüngung des Aussehens
Faltenreduktion, Hautstraffung, etc.
Ausgwogene Ernährung
Reich an Vitamine und Mineralien
Bewegung
Vernünftige körperliche Aktivitäten
Mentale Balance
Stressreduktion, Stärkung der mentalen Kraft, Verhinderung altersbedingter Depressionen

 
 
Behandlungskonzept

• individuelle Substitution von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
• Ernährungseinstellung
• körperliche Aktivitäten
• gezielte Hormonverabreichung
• Förderung des Gesundheitsbewußtseins

Die in der Anti-Aging-Therapie eingesetzten Produkte haben teilweise antioxidative, anticarcinogene, entgiftende und komplexe protektive Eigenschaften, d.h. sie üben vielfältige Schutzfunktionen über zahlreiche Gewebe und Organe aus.

Das hier vorgestellte Therapiekonzept hat das Ziel, das individuelle Leben und insbesondere die krankheitsfreie Lebensspanne zu verlängern und bereits eingetretene Altersschäden zumindest teilweise wieder rückgängig zu machen.

Sollten Sie Interesse oder Fragen zum Ablauf des Anti-Aging-Konzepts haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen.
Wir nehmen uns Zeit für Sie und vereinbaren einen Anti-Aging-Beratungstermin.

 
 
 
Warum Anti-Aging?

• Erschöpfungszustände
• Schlafstörungen
• Blutdrucksteigerung
• Gereiztheit
• Konzentrationsschwäche
• Depressionen
• Infektanfälligkeit
• Osteoporose
• Muskel-/Gelenk-/Rückenschmerzen
• Diabetes
• Nachlassende Gedächtnisleistung
• Abnahme der Libido

 
Hormontherapie

Die dabei verwendeten Substanzen und Ihre Anwendungsgebiete:

Wachstumshormon (HGH)

Muskelaufbau, Körperfettreduktion, Hautstraffung, Steigerung von Energie und Ausdauer

DHEA
Vitalität, Arteriosklerose, Altersdiabetes, Altersdemenz, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauferkrankungen, Gedächtnis, Hautalterung

Östrogen
Klimakterische Störung, Hautalterung, Osteoporose, Harmonisierung der Psyche, Stärkung der mentalen Kraft

Progesteron
Wechselbeschwerden, psychische Balance, Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen

Melatonin
Regulierung des Wach-Schlafrhythmus, Schutz des Immunsystems vor Freien Radikalen, Herz-Kreislaufbeschwerden, Depressionen

Androstendion
Muskelaufbau, Erinnerungsvermögen, Cholesterinregulierung, Libidoverlust

Pregnenolon
Gedächtnisleistung, Stressbekämpfung, Arthritis, Depressionen, Angstzustände

 
Notwendige Voruntersuchungen

Check-Up
Ausführliche ärztliche Beratung und Untersuchung
Laboranalyse
Zur Bestimmung aller notwendigen Parameter (z.B. Leber-, Fett-, Stoffwechsel- und Hormonstatus, ggf. oxidativer Status, etc.)
Diverse Tests
Wie z.B. Ergometer, Lungenfunktion, Herz-Kreislauf, Body-Composition-Analyse, H-Scan für persönliches biologisches Alter, etc.

Nach gründlicher Auswertung aller Ergebnisse erfolgt eine Erstellung des persönlichen Therapiekonzeptes. Mangelerscheinungen werden ausgeglichen, die Leistungskraft wird gesteigert, der Körper erhält das, was ihm fehlt.

 
weitere Informationen

Noch tiefergehende Infos finden Sie unter
www.antiagingnews.org